Tipps fürs Hitze-Wochenende
So bleiben Sie cool!

  • 0

Auch Kleidung kann kühlen

Das kann gefährliche Situationen zur Folge haben: Da Leistungsvermögen und Konzentration reduziert sind, häufen sich Unfälle. Aus einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen von 2006 geht hervor, dass die Unfallzahlen um ein Drittel ansteigen, wenn die Fahrzeuginnentemperatur 37 Grad erreicht.

Unter den tropischen Temperaturen scheinen auch Mode- und Frisurenbastionen zu fallen. Der junge, alternative und mit langen Haaren ausgestattete Mann von Welt trägt heutzutage Dutt - ein Großstadtphänomen. Früher war die Frisur Indienreisenden und Bibliothekarinnen vorbehalten.

Mittlerweile sind nicht nur Männer in New York mutig genug, sich einen „Bun“ (Knoten) zu binden, damit die Haarpracht den Nacken nicht noch zusätzlich wärmt. „Er darf nicht so weit oben sein wie bei einer Frau“, rät der Berliner Friseur Shan Rahimkhan im Gespräch mit der dpa. Er findet den Dutt ganz witzig, im Gegensatz zum Pferdeschwanz bei Männern. Der sei „katastrophal“.

Und wer's gar nicht mehr aushält und keine Lust hat, seine Wäsche regelmäßig zu Wurst, Gemüse und Co. in den Kühlschrank zu legen, kann zu einem nicht ganz billigen Trick greifen, den Spitzensportler anwenden. Denn die müssen schließlich auch bei heißen Temperaturen trainieren und Höchstleistungen bringen.

Sie tragen kühlende Kleidung. Ursprünglich entwickelt wurde sie zu therapeutischen Zwecke – etwa zur Linderung und Vermeidung von Beschwerden bei Multipler Sklerose – und für Menschen mit im Wortsinn heißen Arbeitsplätzen, etwa in Gießereien.

Mittlerweile gibt's Kühlwesten etwa auch für Hunde und eben Sportler. Auch erhältlich: Stirn-, Nacken- und Handgelenksbänder, Strümpfe und Handtücher mit integrierter Kühlung. Preis zwischen etwa 50 Euro für die Bänder bis an die 200 für ein normales Hemd mit eingebauter Klimaanlage. Der Kühleffekt wird dabei durch Verdunstungskälte mit Wasser, durch vorherige Kühlung in Kühlschränken oder durch Luftzirkulation erzeugt. In der deutschen Leichtathletik wurden solche Kühlwesten erstmals von den Siebenkämpferinnen bei der WM 2007 in Osaka 2007 eingesetzt.

Häufiger zu sehen waren sie noch ein Jahr darauf bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, wo es noch heißer und die Luft noch feuchter war. Bis zu 40 Stunden kann die Kühlung dauern. Deutlich länger als mit der Unterhose aus dem Kühlfach.

Seite 1:

So bleiben Sie cool!

Seite 2:

Auch Kleidung kann kühlen

Kommentare zu " Tipps fürs Hitze-Wochenende: So bleiben Sie cool!"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%