Transportsystem
Paris bekommt milliardenschweres neues Metro-Netz

Die französische Hauptstadt leistet sich ein neues U-Bahn-Netz, das rund 27 Milliarden Euro kosten soll. Das bereits von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy gestartete Projekt wird von der sozialistischen Regierung fortgeführt.
  • 5

ParisIm Großraum Paris wird bis 2030 ein neues U-Bahn-Netz entstehen. Die sozialistische Regierung kündigte am Mittwoch an, das bereits unter dem konservativen Präsidenten Nicolas Sarkozy gestartete Metro-Projekt in verbesserter Form umzusetzen. Die Baukosten für „Grand Paris Express“ würden derzeit mit rund 27 Milliarden Euro veranschlagt.

Das neue, rund 200 Kilometer lange Transportsystem gilt als Grundlage für die Weiterentwicklung der Hauptstadtregion. Um den Wohnungsmangel zu bekämpfen, sollen vor den Toren von Paris künftig pro Jahr 70.000 neue Wohnungen gebaut werden. „Es ist nicht zu akzeptieren, dass es die Mittelschicht und die ärmsten Haushalte so schwer haben unterzukommen“, sagte Premierminister Jean-Marc Ayrault am Mittwoch bei der Vorstellung der Pläne für das „Neue Große Paris“ („Nouveau Grand Paris“).

Koordiniert werden soll die Wohnungspolitik für insgesamt zehn Millionen Menschen von einer Metropolregierung aus dem Bürgermeister von Paris und Vertretern der Vorstädte. Der Start ist für 2016 geplant.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Transportsystem: Paris bekommt milliardenschweres neues Metro-Netz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wann bauen wir endlich Flughäfen und Metros und schicken die Rechnung an unsere Nachbarn?

  • Wie hoch soll denn die Beteiligung der EU ausfallen? Da gibt es doch sicher einen europäischen Grund, wie bei so vielen TGV Strecken in Frankreich, zB Paris - Straßburg. Warum eigentlich nicht für Frankfurt - Basel?

  • Was finanzieren WIR, denn bitte? Frankreich finanziert sich für rekordniedrige Zinse wie D, weil niemand mehr andere Staaten in der EU, Geld leihen will. Glauben Sie im Ernst, dass D mit 83% Schuldenstand einen Zins von 1.5% haben sollte? Die Leute haben Angst und stopfen ihr Geld in D, in der Schweiz und Frankreich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%