Trauerfeier
Bad Reichenhall nimmt Abschied

Die Einwohner von Bad Reichenhall und den umliegenden Orten haben mit einer bewegenden Trauerfeier den Toten des Eishalleneinsturzes gedacht. Von Schuld war dabei nicht die Rede.

HB BAD REICHENHALL. Fast 1000 Angehörige, Freunde und Nachbarn, aber auch Spitzenvertreter von Staat und Kirchen nahmen in der Basilika St. Zeno an dem ökumenischen Gottesdienst teil. In einer feierlichen Zeremonie entzündeten die Ortsgeistlichen für jedes Opfer eine Kerze. Unter dem Geläut der größten Glocke von St. Zeno wurden die Vornamen und das Alter von insgesamt 18 Toten verlesen. Beim Einsturz der Halle waren am 2. Januar zwölf Kinder und Jugendliche sowie drei Frauen ums Leben gekommen. Die Trauer galt aber auch drei Opfern eines Lawinenabgangs, die am selben Tag starben.

Vor dem Altar der noch weihnachtlich geschmückten Kirche brannte die Osterkerze als Zeichen der Auferstehung und des Lebens. In den vorderen Reihen des romanischen Gotteshauses saßen Angehörige der Toten; auch Helfer des Katastropheneinsatzes waren in der Kirche. An dem Gottesdienst nahmen Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) mit seiner Frau Karin sowie weitere Kabinettsmitglieder und Landtagspräsident Alois Glück teil. Für die Bundesregierung war Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) aus Berlin angereist.

Der Münchner Kardinal Friedrich Wetter und die evangelische Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler sprachen Hinterbliebenen und Freunden Trost zu. „Dieses tragische Unglück hat ihnen schwere Wunden geschlagen. Ihre Herzen bluten in diesen Tagen“, sagte Wetter. „Es möge sie trösten, dass so viele Menschen an ihrem Leid teilnehmen.“ „Wir stehen ratlos vor dem Geheimnis dieses plötzliche Sterbens und fragen: Warum so viele Kinder und Jugendliche, die ihr Leben noch vor sich hatten.“

Blühendes Leben sei von einer Minute auf die andere ausgelöscht worden, sagte Breit-Keßler. „Mit vielen Hoffnungen und Wünschen begann das neue Jahr, es sollte besser, fröhlicher werden. Kaum zwei Tage alt hat das neue Jahr unendlichen Schmerz und großes Leid gebracht.“

Seite 1:

Bad Reichenhall nimmt Abschied

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%