Trend
Fernseherpreise sinken, TV-Gebühren steigen

Wenn es ums Fernsehen geht entwickeln sich die Preise uneinheitlich: Während die Empfangsgeräte immer günstiger werden, steigen die Kosten für den Empfang.

HB WIESBADEN. Wie das Statistischen Bundesamt zum Welttag des Fernsehens am 21. November mitteilte, sind Fernsehgeräte seit dem Jahr 2000 im Durchschnitt um fast 40 Prozent billiger geworden. Die Fernseh-Gebühren wurden im selben Zeitraum aber um 19 Prozent angehoben. Auch der Preis für den Kabelanschluss hat sich nach Berechnung der Statistiker in den vergangenen sechs Jahren um 8,5 Prozent erhöht.

Ursache für die sinkenden Preise der Geräte sei die Konkurrenz auf dem Markt als Folge der weltweit wachsenden Kapazitäten der Hersteller. Im Preisvergleich seien einfache Röhrenfernseher, aber auch moderne Flachbildgeräte mit LCD- oder Plasmatechnik berücksichtigt worden. Qualitätsverbesserungen bei den Geräten wurden nach Angaben des Amtes in die Preise eingerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%