Trotz Festnahmen
Erneut Anschlag auf Zug in Frankreich

Trotz der Festnahme von zehn Verdächtigen dauert die mysteriöse Serie von Anschlägen auf die französische Bahn an. In der Normandie wurde jetzt ein Regionalzug Ziel eines Anschlags.

ap PARIS. Die mysteriöse Serie von Sabotageakten gegen die französische Bahn hält auch nach der Festnahme von zehn Verdächtigen aus der linksextremen Szene an. Am Dienstag fuhr ein Regionalzug nahe des normannischen Alençon auf eine Betonplatte auf, wie die Polizei am Mittwoch bestätigte. Verletzt wurde niemand, aber der Verkehr in beide Richtungen musste für eine Stunde gesperrt werden.

Am Dienstagmorgen war eine Gruppe von zehn Anarchisten mit Verbindungen zu deutschen Ökoaktivisten festgenommen worden. Sie sollen Anschläge auf das Hochgeschwindigkeitsnetz verübt haben. Die Verdächtigen waren auch am Mittwoch weiter zu Vernehmungen in Polizeigewahrsam, verlautete aus Justizkreisen. Demnach wurden bei den sechs Frauen und vier Männern detaillierte Fahrpläne, ein Ratgeber für das Verhalten nach einer Festnahme sowie Eisenkrallen und Kletterausrüstungen sichergestellt. Die Ausrüstungen hätten für das Erklimmen von Oberleitungsmasten und die Sabotageakte verwendet werden können.

Seit Wochen verüben Unbekannte immer wieder Anschläge auf Bahnstrecken. In der Nacht zum Montag fuhr bei Perpignan in Südfrankreich ein TGV mit 150 Kilometern pro Stunde auf eine Betonplatte. Am Samstag waren an vier Stellen in Nordfrankreich Eisenkrallen in Oberleitungen gehängt worden. Die Stromleitungen wurden erheblich beschädigt, als TGVs die Krallen mitrissen. 160 Züge waren von den Sabotageakten betroffen. Rund 20 000 Reisende, viele auf dem Weg nach Köln, Brüssel oder London, saßen fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%