Türkei
Bewährungsstrafe für Marco W.

Der Fall des jungen Marco W., der in der Türkei wegen dem mutmaßlichen Missbrauch eines minderjährigen Mädchens angeklagt war, erhitzte im vergangenen Jahr die Gemüter. Jetzt steht das Urteil für den Deutschen fest: Ein türkisches Gericht verurteilte Marco wegen sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen britischen Mädchens zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren.

ANTALYA. Marco bleibt dem Urteil zufolge auf freiem Fuß. Sollte er sich jedoch in den kommenden fünf Jahren in der Türkei nochmals etwas zuschulden kommen lassen, müsste er seine verbleibende Haftstrafe absitzen.

Der heute 19-jährige Marco W. nahm an der Verhandlung in Antalya nicht persönlich teil. Sein türkischer Anwalt hat vor der Fortsetzung des Prozesses angekündigt, auf Freispruch zu plädieren und im Falle eines Schuldspruchs in die Revision zu gehen. "Wir können nichts anderes als einen Freispruch akzeptieren", sagte Weiss' Verteidiger Ahmet Ersoy.

Marco W. hat die Beschuldigungen im Zusammenhang mit dem Urlaub im April 2007 stets zurückgewiesen. Dem Auszubildenden wird vorgeworfen, während eines Türkeiurlaubs ein damals 13-jähriges britisches Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Die Anklage hatte Anfang Juni vor Gericht eine Verurteilung wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs beantragt. Der damals 17-jährige Marco Marco W. saß in der Küstenstadt Antalya 2007 acht Monate lang in türkischer Untersuchungshaft. Er versicherte stets, das britische Mädchen für 15 gehalten und mit ihm nur einvernehmlich Zärtlichkeiten ausgetauscht zu haben. Mittlerweile hat der 19-Jährige in Uelzen eine Ausbildung zum Mechatroniker begonnen.

Der Prozess gegen Marco W. zog sich lange hin und wurde immer wieder vertagt. So verlangte das Gericht von den britischen Behörden ausführliche Berichte zum körperlichen und geistigen Zustand des mutmaßlichen Opfers Charlotte. Marco W. schrieb inzwischen auch ein Buch über seine Haftzeit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%