Übertragung von Mensch zu Mensch nicht nachgewiesen
Vogel-Grippe-Virus nicht mutiert

Der Verdacht einer Mutation des Vogelgrippe-Virus hat sich nicht bestätigt. Damit gilt auch die Übertragung von Mensch zu Mensch als unwahrscheinlich.

HB BERLIN. Zwei im Januar in Vietnam an der Vogelgrippe verstorbene Frauen waren nicht mit einer mutierten Form des Virus infiziert. Dies bestätigte die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Damit gilt es auch als äußerst unwahrscheinlich, dass sich die Frauen, wie befürchtet worden war, bei ihrem Bruder angesteckt haben. Als Voraussetzung für eine Übertragung von Mensch zu Mensch gilt, dass sich der Virus H5N1 mit einem bei Menschen üblichen Grippevirus zu einem neuen Erreger kombiniert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%