Umfrage unter 1000 Tourismus-Angestellten
Deutsche im Urlaub sind Gastländern ein Graus

Nur deutsche Touristen verhalten sich im Ausland noch unverschämter als die Briten. Das geht nach britischen Medienberichten vom Donnerstag aus einer Umfrage unter etwa 1000 Tourismus-Angestellten in verschiedenen Urlaubsländern für die Zeitschrift „Caterer and Hotelkeeper“ hervor. 23 Prozent der Befragten aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe fanden deutsche Urlauber am „ungehobeltsten“.

HB/dpa LONDON. Deutsche fänden immer etwas, worüber sie sich beschweren könnten, egal wie hoch der Service-Standard auch sei. Ein Hotelier aus der Karibik führte ein Beispiel an, wonach sich eine deutsche Urlauberin über Hotelangestellte beschwerte, die ihr nicht den Rücken mit Sonnenschutzmittel eincremen wollten.

Auf Platz zwei der Unverschämtheitsskala folgen dichtauf mit 22 Prozent britische Touristen, die mit den Worten „arrogant, dumm, betrunken“ gekennzeichnet wurden. Sie verlangten oftmals das Geld für ihrer Meinung nach schlechte Mahlzeiten zurück, die sie zuvor allerdings restlos verspeist hätten. Es wurde von britischen Gästen berichtet, die Bedienungen anspuckten. Ein Ober sei von einem unzufriedenen Urlauber sogar mit einer Waffe bedroht worden. Auf Paltz drei und vier der vom Personal eher ungern gesehenen Gäste aus dem Ausland kamen Amerikaner und Franzosen mit jeweils 18 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%