Umtauschfrist abgelaufen
Cottbuser entdeckt 18 000 DDR-Mark

Nicht jeder Geldfund macht glücklich, wie jetzt ein Mann aus Cottbus erfahren musste. Mit 18 000 Mark war es zwar keine geringe Summe, die er entdeckte, aber trotzdem war das Geld ziemlich wertlos.

HB COTTBUS. Der 55-Jährige entdeckte im Haus seiner kürzlich gestorbenen Schwiegermutter beim Ausräumen der Möbel unter zwei Nachttischen zwei mit Pappe festgeklebte Geldbündel zu je 9000 DM der DDR. „Die 18 000 DM konnte er aber nicht mehr umtauschen, weil die Frist dafür längst abgelaufen ist“, sagte der Cottbuser Polizeisprecher am Freitag. Die rötlichen 50-Mark-Banknoten tragen das Konterfei des Philosophen Friedrich Engels (1820-1895).

Der Finder hätte angesichts der wertlosen Geldscheine nur geseufzt. „Hätte meine Frau mal besser geputzt oder wäre ich mal über die Nachttische gefallen, die sowieso im Wege standen...“. Doch von Wut auf die Schwiegermutter keine Spur. „Der Mann hat den Fund locker gesehen“, berichtete der Polizeisprecher. Der 55-Jährige wolle das Geld als Andenken an die Frau behalten und habe es im Büro fächerförmig angeordnet, damit sich auch seine Kollegen an dem nostalgischen Anblick ergötzen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%