Unfall
14 Tote bei Hubschrauberabsturz in Peru

Der seit Mittwoch verschollene Hubschrauber ist an einem Berg zerschellt und explodiert. Alle Insassen kamen bei dem Unfall ums Leben.
  • 0

LimaBei einem Hubschrauberabsturz im den südöstlichen Anden Perus sind nach Angaben von Bergungsmannschaften alle 14 Insassen ums Leben gekommen. Die seit Mittwoch verschollene Maschine vom Typ Sikorsky S-58ET sei am Berg Mama Rosa in 4.900 Meter Höhe zerschellt und explodiert, sagte ein Polizeioffizier, Raul Aybar, am Samstag der Nachrichtenagentur AP. Alle Menschen an Bord seien bei dem Aufprall ums Leben gekommen, "weil alles verbrannt und zerstreut ist". Unter den Toten seien drei Europäer - ein Niederländer, ein Schwede und ein Tscheche - sowie acht Südkoreaner. Die südkoreanische Botschaft in Lima teilte mit, ihre Landsleute hätten ein Wasserenergie-Projekt bei Mazuco erkundet.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Unfall: 14 Tote bei Hubschrauberabsturz in Peru"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%