Ungewöhnlichner Name für einen Jungen: Cruz trägt zu Beckhams Familienglück bei

Ungewöhnlichner Name für einen Jungen
Cruz trägt zu Beckhams Familienglück bei

Sohn Nummer drei ist da - und hat einen spanischen Vornamen: Victoria Beckham hat in Madrid ihren dritten Sohn zur Welt gebracht. „David und Victoria Beckham sind hocherfreut, die Geburt ihre Babys Cruz bekannzugeben“, teilte das Glamourpaar am Sonntag mit.

HB LONDON/MADRID. Der jüngste Sohn des englischen Fußballstars (29) wurde in der Nacht zum Sonntag per Kaiserschnitt in Madrid geboren und wiegt 3,2 Kilogramm. „Er ist ein kleiner Prachtkerl“, sagte der stolze Vater vor Journalisten. Mit der Geburt dürfte ein Schlussstrich um die monatelangen Gerüchte um eine Ehekrise zwischen dem ehemaligen Spice Girl (30) und dem für Real Madrid spielenden Sportidol gezogen werden.

„Der Gesundheitszustand von Mutter und Kind ist perfekt“, hieß es aus dem Madrider Krankenhaus Ruber Internacional. Nach Angaben der Zeitung „El Mundo“ hatten die Beckhams eine der beiden Suiten in dem Krankenhaus reserviert. Außerdem wurde ein Zimmer für die Leibwächter belegt. Victoria hatte die Geburt Monate im Voraus geplant und um den Kaiserschnitt gebeten. In der Klinik hat auch die Infantin Elena, die älteste Tochter von König Juan Carlos, ihre Kinder bekommen.

Rätselraten gab es um den Namen für das kleine Söhnchen. Denn zwar sei „Cruz“ (Kreuz) ein in Spanien und Südamerika weit verbreiteter Name, sagte Lola Oria, Spanischtutorin an der Universität Oxford. Doch sei es ein eher altmodischer Name für Mädchen - als Jungenname habe sie es noch nie gehört. Unterdessen bot der bekannte englische Buchmacher William Hill bereits eine Wette von 100 zu 1 an, dass Cruz eines Tages für die englischen Fußballnationalelf spielen wird. Victoria hat gemeinsam mit ihrem Ehemann bereits zwei Söhne, Brooklyn (5) und Romeo (2). Mit der jetzigen Geburt in Madrid, dem Arbeitsplatz und Lebensmittelpunkt von David, wollte das Paar wohl auch ein Zeichen für seinen Zusammenhalt setzen.

„Victorias Plan, ihr Baby hier zu bekommen, wird alle Annahmen Lügen strafen, dass sie sich nicht auf Davids neues Leben festgelegt hat“, schrieb eine Zeitung im Vorfeld. Im vergangenen Jahr hatte das Fußballidol für zahlreiche Schlagzeilen und eine handfeste Ehekrise gesorgt. Mehrere Frauen hatten öffentlich behauptet, eine Affäre mit Beckham gehabt zu haben. Victoria arbeitete damals erfolglos an ihrer Solokarriere und wollte nicht nach Spanien umziehen.

Noch im vergangenen Frühjahr hatte alles nach dem Ende des Paares ausgesehen. Denn David hatte zwar alle Sexvorwürfe als „lächerlich“ abgestritten. Jedoch war er wegen der Enthüllungen einer ehemaligen Assistentin, mit dem in Spanien von seiner Frau allein gelassenen und vereinsamten Fußballer im Bett gewesen zu sein, nicht vor Gericht gezogen. Alles Gerede um eine Ehekrise tat Victorias Mutter Jackie Adams schon damals im Radio mit den Worten ab: „Warten Sie mal ab, die werden noch ihre Goldene Hochzeit feiern.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%