Unglück
Mehrere Tote bei Metro-Unfall in Washington

Mitten im Feierabendverkehr ist in der US-Hauptstadt Washington am Montag ein U-Bahn-Zug auf einen stehenden gerast. In den verkeilten Wagen der beiden Züge starben sieben Menschen, rund 75 wurden verletzt, wie Bürgermeister Adrian Fenty am Dienstag mitteilte.

HB WASHINGTON. Die Feuerwehr hatte zuvor von neuen Todesopfern gesprochen. Die Wucht des Aufpralls schob die Züge übereinander. Die Feuerwehr musste mehrere Fahrgäste aus den Wagen befreien. Fenty sprach von dem schwersten Unfall in der 33-jährigen Geschichte der Washingtoner U-Bahn.

Experten rätselten über die Unfallursache. Sowohl technisches als auch menschliches Versagen werden in Betracht gezogen. Dazu sollen auch die Daten der Fahrtenschreiber ausgewertet werden. Eigentlich sei die Metro mit einem Computersystem ausgestattet, das gerade solche Unfälle verhindern solle, hieß es in der „Washington Post“. Dabei würden die Positionen der Züge und ihre Geschwindigkeiten registriert und bei zu starker Annäherung automatisch die Bremsen aktiviert.

Das Unglück ereignete sich am Montag gegen 17 Uhr (Ortszeit, 23.00 Uhr MESZ) auf einem oberirdischen Gleisabschnitt in den nordöstlichen Außenbezirken. Ein Zug sei zwischen den Haltestellen Fort Totten und Takoma an der Grenze zum Bundesstaat Maryland auf der Fahrt in die Stadt angehalten worden, weil noch ein anderer Zug auf dem Gleis im Bahnhof gestanden habe, sagte ein Sprecher des U-Bahn-Betreibers, der Washington Metropolitan Area Transit Authority. Dann sei der nächste Zug aus noch unbekannten Gründen auf den wartenden Zug aufgeprallt. Die Zugführerin sei dabei ums Leben gekommen.

Eine Passagierin berichtete, dass der Zug offenbar ungebremst auf die stehende Bahn geprallt sei. Der Zug sei nicht langsamer geworden. Es habe plötzlich einen schweren Stoß gegeben. „Einen Bremsversuch gab es nicht“, sagte sie. Eine Augenzeugin sagte dem Fernsehsender ABC, dass der Zug erst auf die stehende U-Bahn aufgeprallt und dann regelrecht über diese gerollt sei.

Es ist der erste U-Bahnunfall in Washington mit Todesopfern seit 1982. Damals starben bei dem Entgleisen eines Zuges drei Menschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%