Unter den Todesopfern ein dreijähriges Kind
86-Jähriger rast mit Auto in Marktstände

Ein 86 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwoch in einen belebten Straßenmarkt in Kalifornien gefahren und hat dem Nachrichtensender CNN zufolge mindestens neun Menschen getötet.

HB/dpa LOS ANGELES. Nach Angaben der Polizei wurden mindestens 54 Menschen verletzt, 15 von ihnen schwer. Auch ein dreijähriges Kind ist unter den Todesopfern.

Das Fahrzeug kam auf dem Markt in Santa Monica erst zum Stillstand, als ein Opfer auf der Windschutzscheibe landete, sagten Augenzeugen. Der Autofahrer, der am Stock gehe und einen verwirrten Eindruck gemacht habe, wurde von der Polizei festgenommen. Inzwischen sei er aber wieder freigelassen worden. Bei der Vernehmung soll er gesagt haben, dass er das Auto nicht anhalten konnte. Alkohol sei nicht im Spiel gewesen, gab ein Polizeisprecher bekannt. Am Mittwochabend ließ der Autofahrer über seinen Anwalt ein Statement verbreiten. Darin brachte er sein Beilied für die Opfer zum Ausdruck.

Augenzeugen zufolge raste das Auto mit hoher Geschwindigkeit durch den Marktbereich und zertrümmerte viele Stände. Der sich über mehrere Straßenblocks erstreckende Wochenmarkt zieht an jedem Mittwoch tausende Menschen an. Die Geschäftszone ist normalerweise für den Autoverkehr gesperrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%