Unverhoffter Hit
Irischer Pfarrer wird zum Youtube-Star

Dank Youtube wird ein irischer Pfarrer zum Star. Seit vier Jahren hatte er Hochzeitspaaren nach der Trauung ein ganz persönliches Ständchen gehalten. Seine Version von Leonhard Cohens „Hallelujah“ wurde nun zum Hit.
  • 1


DublinVier Jahre lang hat der irische Priester Ray Kelly Hochzeitspaaren seine ganz persönliche Version von Leonard Cohens „Hallelujah“ vorgetragen. Vor ein paar Wochen stellte ein Hochzeitsgast sein Video des Gottesdienstes auf das Videoportal YouTube - und machte den Priester aus Irland zum Star. Der Clip wurde bereits mehr als 28 Millionen Mal abgerufen. Er müsse nun Medienanfragen aus Neuseeland und Asien beantworten - und das in der Karwoche, sagte Kelly am Donnerstag der BBC.

Doch der Stress hat auch etwas Gutes. Sein geplantes Album, das Kelly in einem Amateurstudio aufnehmen wollte, um damit ein bisschen Geld für die Pfarrgemeinde im irischen Oldcastle einzuspielen, könnte nun etwas professioneller ausfallen. Es gebe bereits Anfragen großer Plattenfirmen. Die bisher von ihm aufgenommenen Tonträger - in geringer Stückzahl produziert - seien ausverkauft. Der Songtext für die Hochzeitsversion von Cohens „Hallelujah“ war von der damals zehnjährigen Lucy Pitts-O'Connor geschrieben worden. „Ich habe den Text für die Hochzeit meiner Patentante geschrieben“, sagte die heute 14-Jährige.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Unverhoffter Hit: Irischer Pfarrer wird zum Youtube-Star"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Einfach nur Klasse, -so stellt Mann/Frau sich heute das zeitgemäße Christentum vor.
    Der Mann sollte auf Tournee gehen und in Deutschland den Selbstdarstellern Unterricht in Marketing lehren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%