Urteil noch nicht rechrtskräftig
Raser von Wiehltalbrücke auf freiem Fuß

Der zu 22 Monaten Haft verurteilte Raser von der Wiehltal-Autobahnbrücke ist nach einem Beschluss des Kölner Landgerichts seit Freitag wieder auf freiem Fuß. Der Unfallfahrer werde von weiterer Untersuchungshaft verschont, teilte das Gericht in Köln nach einer Haftbeschwerde des 26-Jährigen mit. Er müsse eine Kaution von 5000 Euro zahlen, seinen Pass bei Gericht hinterlegen und sich wöchentlich bei der Polizei melden.

HB KÖLN. Das Urteil des Gummersbacher Amtsgerichts vom 14. September zu dem wohl teuersten Verkehrsunfall in Deutschland ist noch nicht rechtskräftig, da sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verteidigung Berufung eingelegt haben. Mit einem Berufungsverfahren vor dem Kölner Landgericht wird nicht mehr in diesem Jahr gerechnet.

Der wegen fahrlässiger Tötung verurteilte Autofahrer hatte im August 2004 einen Tanklastzug gerammt, der von der Wiehltalbrücke nahe Gummersbach stürzte. Der Lastwagenfahrer kam dabei ums Leben. Solange das Berufungsverfahren nicht entschieden sei, könne der 26- Jährige auch seine Haft nicht antreten, hieß es. Das Landgericht stellte am Freitag klar, dass nicht mit einer „wesentlichen Verschärfung der vom Amtsgericht Gummersbach verhängten Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten“ zu rechnen sei.

Im Grundsatz sieht das Kölner Gericht auch weiterhin Voraussetzungen für eine Untersuchungshaft und Fluchtgefahr. Der Haftbefehl bleibe daher aufrechterhalten, werde aber außer Vollzug gesetzt, erklärte der Gerichtssprecher. Das Gericht berücksichtigte bei seiner Entscheidung, dass der Unfallfahrer sich dem Verfahren in Gummersbach durchgehend gestellt hatte und stets zur Hauptverhandlung erschienen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%