US-Kongress will Strafen für solche Vergehen möglicherweise noch deutlich erhöhen
Janet Jacksons blanker Busen kommt CBS teuer

Amerika macht im vermeintlichen „Nipplegate“-Skandal seinem Image als prüde Großmacht einmal mehr alle Ehre: Wegen des für wenige Sekunden zur besten Sendezeit zu sehenden blanken Busens von Pop-Star Janet Jackson muss der US-Fernsehsehnder CBS die höchste Geldstrafe zahlen, die US-Medien-Aufsichtsbehörde FCC je verhängt hat.

HB WASHINGTON. Die FCC beurteilte die Ausstrahlung der Bilder im Rahmenprogramm eines Football-Spiels im Februar am Mittwoch als Verstoß gegen die Regeln zur Wahrung der Sittlichkeit im US-Fernsehen. Der Viacom-Sender CBS kündigte Berufung an.

Jacksons Duett-Partner Justin Timberlake hatte der Sängerin während ihres Auftritt bei der so genannten „Super Bowl“, dem Finale der US-Football-Meisterschaft, einen Teil ihres Kostüms vom Leib gerissen. Für einige Sekunden flimmerte die unbedeckte Brust der Sängerin über die Fernsehbildschirme. In der US-Bevölkerung brach daraufhin ein Sturm der Entrüstung los. Besonders Eltern-Verbände und Abgeordnete erbosten sich, weil das Sportereignis von vielen Kindern verfolgt wird. Der Skandal hatte als „Nipplegate“ für Schlagzeilen gesorgt.

Auch die Kommission entschied nun, dass die Ausstrahlung der Bilder durch die Viacom-Tochter CBS ein klarer Verstoß gegen die Sittlichkeit gewesen sei. „Viacom wusste, oder hätte wissen müssen, was auf das Unternehmen zukommt“, sagte FCC-Vorsitzender Michael Powell. „Ohne Frage hat Viacom bewusst das Risiko in Kauf genommen und muss nun die Konsequenzen tragen.“ Radio- wie Fernsehsendern ist es verboten, obszönes Material auszustrahlen. Unzüchtiges darf höchstens in der Nacht gezeigt werden, wenn wenig Wahrscheinlichkeit besteht, dass Kinder zusehen. Der US-Kongress überlegt nun, die Geldstrafen für solche Vergehen empfindlich zu erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%