US-Richter drohte mit Haftbefehl
Michael Jackson entgeht knapp der Verhaftung

Weil er nicht pünktlich vor Gericht im kalifornischen Santa Maria erschienen ist, Michael Jackson ist am Donnerstagmorgen (Ortszeit) nur knapp seiner Verhaftung entgangen. Nachdem sich Jackson von seinem Anwalt wegen Rückenschmerzen entschuldigen ließ, drohte der Richter in dem Missbrauchprozess gegen den Sänger mit Haft, falls er nicht innerhalb einer Stunde im Gerichtssaal eintreffe.

HB SANTA MARIA. Jackson-Sprecherin Ramone Bain zufolge hatte der Popstar am frühen Morgen beim Anziehen akute Rückenprobleme. Er habe sich daraufhin in die Notaufnahme eines Krankenhauses begeben.

In letzter Minute fuhr Jackson in Begleitung seiner Eltern vor dem Gerichtsgebäude vor. Mit langsamen Schritten legte er den Weg von seinem Fahrzeug zum Gericht zurück. Jackson trug Pyjamahosen, war ungekämmt und wirkte sichtlich erschöpft, beschrieben Prozessbeobachter sein Erscheinen. Der Popstar ist gegen eine Kaution von mehreren Millionen Dollar auf freiem Fuß.

Im Gerichtssaal sollte die Vernehmung seines jungen Beschuldigers am Donnerstag fortgesetzt werden. Michael Jackson und sein angebliches Missbrauchsopfer waren sich am Mittwoch zum ersten Mal vor Gericht begegnet. Kurz vor Ende des Verhandlungstages war der 15- Jährige Junge in den Zeugenstand getreten. Schon bei seinem ersten Besuch auf Jacksons Neverland-Ranch im Jahr 2000 habe Jackson ihm pornografisches Material gezeigt, gab der Teenager zu Protokoll. Auf dem Anwesen soll der Sänger ihn im Frühjahr 2003 sexuell missbraucht und Alkohol gegeben haben, so die frühere Aussage des Jungen.

In der einstündigen Vernehmung am Mittwoch durch die Staatsanwaltschaft kamen die Belästigungen zunächst nicht zur Sprache. Am Donnerstag wollte Staatsanwalt Tom Sneddon die Befragung seines Hauptzeugen fortsetzen. Prozessbeobachter beschrieben den einst krebskranken, jetzt aber geheilten Jungen bei seinem ersten Auftritt vor Gericht als glaubwürdig und sympathisch. Seine anfängliche Nervosität habe sich schnell gelegt, hieß es in US- Medienberichten.

Seite 1:

Michael Jackson entgeht knapp der Verhaftung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%