US-Waffenfans spielen Western-Scharfschützen
Der Wilde Westen lebt

Die Revolverhelden gehören zum Schießclub „Comanche Valley Vigilantes“. Sie sind Lehrer, Ärzte, Arbeiter, Rechtsanwälte, Ingenieure und Finanzbeamte und sie lieben den alten Westen, Schusswaffen, Scharfschützen und Duelle. Ihre Vorbilder sind die "Gunfighter" der amerikanischen Folklore.

HB GLEN ROSE. Dabei spielti es keine Rolle, auf welcher Seite des Gesetzes diese standen. So werden gleichermaßen Gangster wie Jesse James oder Billy the Kid und Sheriffs wie Wyatt Earp und Pat Garrett verehrt.

In hunderten von Schießclubs in allen Teilen der USA werden am Wochenende die Gunfights trainiert und wird wilder Westen gespielt. Man kleidet sich historisch echt, mit großen Cowboyhüten, altertümlichen Hosen, Hemden und Westen aus grobem Stoff, Halstüchern und schweren Westernstiefeln. Man sieht Fransenjacken und Kavallerieuniformen, „Mexikaner“ mit über der Brust gekreuzten Patronengurten. Derart authentisch ausstaffierte Fans geraten bei 32 Grad im Schatten natürlich stark ins Schwitzen. Viele tragen mächtige Schnauzbärte, die im Westen Mode waren, rauchen dicke Zigarren, stolzieren breitbeinig und fluchen derb.

Die Freizeit-Gunfighter sehen in ihren Vorbildern Ideale, die nach ihrer Ansicht in der Gesellschaft von heute fehlen: Den einsam kämpfenden Scharfschützen, verlässlich, mit eisernen Nerven und sicherer Hand. Den ruhigen, starken Macho, der die Tugenden der Pioniere des Westens auf sich vereinigt. „Für mich ist das ein wunderbares Hobby“, sagt Joel LaBorde, ein Flugkapitän aus Arlington in Texas, der hier am Wochenende den Cowboy J.T Wild verkörpert. „Ich spiele eine Figur des Westens und schieße. Es gibt nichts Schöneres als Pulverdampf“.

Seite 1:

Der Wilde Westen lebt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%