Der Tod des ehemaligen Elite-Scharfschützen Chris Kyle an einem Schießstand in Texas hat die Diskussion um schärfere Waffengesetze in den USA wieder ins Rollen gebracht: „Wo war der gute Kerl mit der Waffe?“
  • 0

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    Serviceangebote