USA
Österreicher stirbt nach Haifischattacke

Ein Tourist aus Österreich ist am Montag in einem Krankenhaus im US-Bundesstaat Florida an den Bisswunden gestorben, die er am Sonntag durch den Angriff eines Haifisches erlittten hatte. Einzelheiten zum Unglück sind zurzeit nicht bekannt.

HB WASHINGTON. Ein österreichischer Tourist ist nach einer Haifischattacke in Florida ums Leben gekommen. Der Mann sei am Sonntag „von einem Hai gebissen worden und später im Krankenhaus gestorben“, sagte ein Sprecher der österreichischen Botschaft in Washington am Montag. „Die Leiche wird nach Österreich überstellt.“

Einzelheiten des Unglücks wurden zunächst nicht mitgeteilt. Laut US-Medienberichten wurde der aus Wien stammende Mann bei einem Ausflug einer österreichischen Tauchgruppe etwa 45 Kilometer vor Fort Lauderdale angegriffen. Die Taucher hätten die Haie zuvor mit Ködern angelockt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%