Valentinstag
Für die Liebste ist nichts zu teuer

Weltweit wird am 14.Februar der Valentinstag als Tag der Liebesgrüße gefeiert. Blumen, Grußkarten und Pralinen gelten als Standard, doch dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Um die Ursprünge des Tages der Liebenden ranken sich verschiedene Legenden. Einer Überlieferung zufolge geht der Valentinstag auf einen Italiener zurück: den Heiligen Valentin von Terni, der am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens hingerichtet wurde. Zuvor soll er trotz kaiserlichen Verbots Paare getraut haben.

HB HAMBURG. Den frisch Verheirateten hatte „San Valentino“ Blumen aus seinem Garten geschenkt. Heute gilt er als Patron der Liebenden, sein Namenstag ist der 14.Februar. Zu „San Valentino“ schenken sich verliebte Paare von Mailand bis Messina Blumen und gehen romantisch essen.

Eine besondere Idee hatte vor 14 Jahren der „Club di Giulietta“ in Verona, der sich ganz der Shakespeare-Tragödie von Romeo und Julia gewidmet hat. Der Club hat den Wettbewerb „Cara Giulietta“ („Liebe Julia“) ins Leben gerufen. Dabei schreiben jedes Jahr tausende Menschen aus aller Welt Liebesbriefe an die einfache Adresse: Giulietta - Verona - Italien.

Eine Jury wählt die schönsten Zeilen aus und prämiert den Gewinner am Valentinstag. In den USA ist der Valentinstag traditionell der Tag der Blumen, der Schokolade, des Schmucks und der Spitzenunterwäsche. Bedacht werden inzwischen nicht nur Partner, sondern auch andere Hausgenossen. Geschenke für Haustiere liegen in diesem Jahr im Trend.

In Tiergeschäften wimmelt es geradezu von herzförmigen Fressnäpfen und Snacks, süßlich-pinkfarbenen warmen Decken und Halsbändern mit Herzchen oder auch sogar Kussmund - alles für „Spot“ und „Fluffy“. Die Artikel finden reißenden Absatz.In Großbritannien, wo der „Tag der Verliebten“ eine lange Tradition hat, sind die Valentins-Vermarkter dagegen nicht mehr allzu einfallsreich. Wie üblich reichen die Geschenkangebote vom obligatorischen Rosenstrauß bis zur Tour mit dem Kreuzfahrtschiff „Queen Elizabeth 2“ - je nach Geldbeutel. Halbwegs originell wirkt noch das Angebot von Boxershorts mit aufgenähter Tasche für den iPod gleich neben dem „Eingriff“, der früher profan Hosenschlitz genannt wurde. Als kulinarische Kreation dieses Jahres gilt eine Schokoladen- Pizza mit Mascarpone und Kirschen für umgerechnet fünf Euro.

Seite 1:

Für die Liebste ist nichts zu teuer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%