Vegetarier
In Indien wird sogar McDonald's fleischlos

Saftige Rindfleisch-Burger? Eine Wurst im Brot? In Indien kaum vorstellbar. Millionen Familien auf dem Subkontinent sind Vegetarier, oft schon seit vielen Generationen. Da beugen sich auch Fast-Food-Ketten.
  • 0

Neu DelhiErst kam Buttermilch mit Minze und Koriander auf den Tisch, dann runde frittierte Teigbällchen mit Linsenfüllung, schließlich Aubergine und Bockshornklee, Okra mit Erdnüssen, Basmati-Reis und Fladenbrot. Indiens Regierungschef Narendra Modi ließ seinem Amtskollegen aus China, Xi Jinping, bei dessen Besuch jüngst 100 Spezialitäten auftischen. Sie alle hatten eines gemeinsam: Sie waren vegetarisch.

Denn Indiens Premierminister isst kein Fleisch, und das gilt auch für Millionen andere Menschen auf dem Subkontinent mit seinen 1,25 Milliarden Menschen. Etwa 40 Prozent der Inder beschreiben sich laut mehreren Umfragen als Vegetarier. Auch wenn diese Zahl langsam zurückgeht: Fleischesser werden noch immer „Nicht-Vegetarier“ genannt.

Laut UN-Angaben essen Inder im Schnitt nur rund 5,1 Kilogramm Fleisch pro Kopf und Jahr, so wenig wie sonst fast nirgendwo auf der Welt. Der Subkontinent ist damit das große Vorbild für alle Vegetarier, deren Welttag der 1. Oktober ist.

Die Vorbehalte gegen Fleisch sind bei vielen Indern - vor allem Hindus, Buddhisten und Jains – so groß, dass sich selbst Hamburger-Ketten beugen. McDonald's eröffnete in diesem Jahr ein vollkommen vegetarisches Restaurant in Amritsar vor dem Goldenen Tempel.

Denn Vertreter der Sikh-Religion erlaubten Fleischverzehr an ihrem heiligen Schrein nicht. Auch in der für Hindus wichtigen Stadt Kurukshetra mussten alle Fleischgerichte von Karte weichen.

Auch sonst wurden fast drei Viertel der angebotenen Speisen extra für Indien erfunden, und in den Küchen würden „vegetarische und nicht-vegetarische Produkte“ völlig getrennt behandelt, erklärte das Unternehmen.

Seite 1:

In Indien wird sogar McDonald's fleischlos

Seite 2:

Gekennzeichnete Verpackungen

Kommentare zu " Vegetarier: In Indien wird sogar McDonald's fleischlos"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%