Venice Beach
Autofahrer rast in Menschenmenge und tötet Touristin

Der mutmaßliche Amokfahrer von Venice Beach muss sich wegen Mordes verantworten. Nach Angaben der Polizei tötete der Fahrer eine 32-jährige Italienerin und verletzte elf weitere Menschen.
  • 0

Los AngelesTödliches Ende einer Hochzeitsreise: An der Strandpromenade von Venice Beach in Kalifornien ist eine italienische Flitterwöchnerin getötet worden, als ein Mann offenbar absichtlich in eine Menschenmenge raste. Elf weitere Menschen wurden bei dem Vorfall am Samstagabend (Ortszeit) verletzt, ein Opfer schwebte in Lebensgefahr. Der 38-jährige Fahrer wurde festgenommen und muss sich wegen Mordes verantworten.

Nach Angaben der Polizei raste Nathan Campbell am Samstag um 18.00 Uhr Ortszeit (Sonntag, 03.00 Uhr MESZ) mit seinem Pkw in Fußgänger an der beliebten Strandpromenade von Venice Beach in Los Angeles. Nach dem Vorfall floh er zunächst, stellte sich jedoch später der Polizei im nahen Santa Monica. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde Campbell festgenommen, seine Kaution wurde auf eine Million Dollar (etwa 750.000 Euro) festgesetzt. Er müsse sich wegen Mordes verantworten.

Die 32-jährige Italienerin, die sich während ihrer Hochzeitsreise an der Strandpromenade aufhielt, starb nach Angaben der Gerichtsmedizin an den Folgen der mutmaßlichen Amokfahrt. Demnach sollte eine Autopsie der Leiche vorgenommen werden. Von den elf Verletzten schwebte am Sonntag laut der Polizei von Los Angeles einer in Lebensgefahr. Zwei weitere Opfer wurden schwer verletzt, acht Menschen wurden wegen weniger schwerer Verletzungen behandelt.

Augenzeugen berichteten von tumultartigen Szenen. „Ich habe gesehen, wie ein Auto durch die Menge Richtung Süden über die Strandpromenade fuhr und jeden in seiner Bahn niedermähte“, sagte ein Straßenhändler dem Fernsehsender NBC4. „Die Menschen schrien und rannten“, sagte Daniel Regidor der Zeitung „Los Angeles Times“. „Ich habe jemanden durch die Luft fliegen sehen, als ich zum Unfallort kam, lagen dort blutüberströmte Menschen auf dem Boden.“

Einige Augenzeugen gaben die Geschwindigkeit des Wagens mit rund 60 Meilen (97 Kilometern) pro Stunde an, andere schätzten sie niedriger ein. Venice Beach zählt zu den wichtigen Touristenattraktionen in Los Angeles. Die Strandpromenade ist für ein buntes Treiben von Künstlern und Wahrsagern bekannt, Fitnessanhänger stählen am „Muscle Beach“ unter freiem Himmel ihre Körper.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Venice Beach: Autofahrer rast in Menschenmenge und tötet Touristin"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%