Veranstalter schätzen 150 000 Teilnehmer
Homosexuelle feiern Christopher Street Day in Berlin

Zehntausende Schwule und Lesben sind am Samstag in einer fröhlichen Parade zum Christopher Street Day durch die Bundeshauptstadt gezogen.

HB BERLIN. Die Veranstalter schätzten die Teilnehmerzahl des Zugs unter dem Motto „Verschiedenheit und Recht und Freiheit“ schon am frühen Nachmittag auf rund 150 000. Es könnten durchaus noch mehr werden, sagte Sprecher Andreas Sucka. Allerdings habe es im vergangenen Jahr mit rund 400 000 Menschen noch mehr Zulauf gegeben.

Es ist bereits das dritte Großereignis in der Berliner Innenstadt binnen weniger Wochen nach den WM-Fanfeiern und der Love Parade. Die teils prächtig kostümierten, teils nur spärlich bekleideten Schwulen und Lesben zogen mit rund 50 Festwagen und lauter Musik vom Kurfürstendamm in Richtung Siegessäule, wo es am Abend ein großes Fest geben sollte.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit freute sich über die gute Stimmung bei strahlendem Sonnenschein, betonte aber auch das „ernste Anliegen, wirklich für Toleranz zu kämpfen“. Es gebe immer noch viel Diskriminierung. Jeder solle in „seinem kleinen Leben“ deutlich machen, dass dafür kein Platz sei, sagte der bekennende Schwule.

Der Umzug, der in Berlin schon zum 28. Mal stattfand, erinnert an Polizeirazzien am 27. Juni 1969 in der New Yorker Christopher Street, in deren Folge sich Homosexuelle massiv gegen Diskriminierung zur Wehr zu setzen begannen. In den vergangenen Jahren war zudem die Aids-Prävention wichtiges Thema bei den jährlichen Paraden.

Der Grünen-Politiker Volker Beck forderte mehr Rechte für Lesben und Schwule in Deutschland. „Dass homosexuelle Paare zwar als Lebenspartner alle Pflichten der Ehe haben, aber beim Steuerrecht und der Beamtenversorgung weiter massiv benachteiligt werden, ist ein Skandal“, meinte Beck. SPD-Politiker Wowereit betonte, Entwürfe für entsprechende Änderungen lägen vor, hätten aber wegen der Unions-Mehrheit im Bundesrat keine Chance.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%