Verbrechen auf Südsee-Eiland
Sonne, Sandstrand, Mord

Der Polizei auf der Südpazifik-Insel Norfolk ist ein Coup gelungen: Der erste Mord seit rund 150 Jahren ist allem Anschein nach aufgeklärt. In Neuseeland wurde der vermeintliche Übeltäter geschnappt.

HB NORFOLK. Vier Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer 29-Jährigen Australierin auf dem gerade einmal 20 Quadratkilometer großen Eiland nahmen die Behörden in Neuseeland einen 28 Jahre alten Verdächtigen fest, wie australische Medien meldeten. Der Mann hatte zum Zeitpunkt der Tat im März 2002 vorübergehend auf Norfolk gewohnt.

Die Bluttat hatte die nur rund 1 800 Insulaner tief geschockt. Seit 1855 der letzte Häftling die frühere britische Strafkolonie verließ, hatte es auf dem inzwischen zu Australien gehörenden Eiland keinen Mord oder nennenswerte Verbrechen mehr gegeben. Ein Drittel der Bewohner sind Nachfahren von Meuterern auf der legendären „Bounty“. Deren Anführer Fletcher Christian hatte sie von den auf halbem Wege zwischen Neuseeland und Südamerika gelegenen Pitcairn-Inseln einst nach Norfolk gebracht.

Das Mordopfer Janelle Patton war brutal zu Tode geprügelt worden. Ein Gerichtsmediziner sprach von dem schlimmsten Fall, den er in mehr als 30 Jahren Berufserfahrung gesehen habe. Bei ihren Ermittlungen nahmen australische Polizisten von mehr als 1 300 Menschen Fingerabdrücke. „Wir haben eine enorme Menge Material während der Untersuchung gesammelt“, sagte Detective Peter Drennan. Die Sorgfalt habe sich schließlich gelohnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%