«Verklärung palästinensischer Selbstmordattentäter»: Israels Botschafter demoliert Kunstwerk in Schweden

«Verklärung palästinensischer Selbstmordattentäter»
Israels Botschafter demoliert Kunstwerk in Schweden

Aus Empörung über eine Kunst-Installation mit dem Foto einer Palästinenserin hat der israelische Botschafter in Schweden das Museumsstück zerstört. Er wurde des Hauses verwiesen.

HB BERLIN. Der israelische Botschafter in Schweden hat bei einem Museumsbesuch am Freitag ein Kunstwerk demoliert. Er empfand es nach eigener Aussage als Verklärung palästinensischer Selbstmordattentäter. Das Museum Nationaler Altertümer in Stockholm verwies ihn des Hauses «Das war kein Kunstwerk. Es war eine Ungeheuerlichkeit, eine obszöne Verzerrung der Realität», sagte Zvi Mazel später einem Radio-Sender.

Der Botschafter hatte einen Scheinwerfer ergriffen und ihn gegen das im Hof aufgestellte Kunstwerk geworfen. Das Ausstellungsstück besteht aus einem kleinen Schiff, auf dem ein Foto der Palästinenserin montiert ist, die sich im Oktober in Haifa in die Luft sprengte und 19 Menschen mit in den Tod riss. Das Schiff schwimmt in einem Becken mit rot gefärbtem Wasser.

Geschaffen wurde das Kunstwerk von einem gebürtigen Israeli, Dror Feiler. Seinen Angaben zufolge soll das Werk mit dem Titel «Schneewittchen und der Irrsinn der Wahrheit» deutlich machen, dass Hilflosigkeit einsame Menschen zu furchtbaren Taten verleiten kann.

Die Selbstmordattentäterin von Haifa, Hanadi Dschadarat, hatte kurz vor dem Anschlag mit ansehen müssen, wie ihr Bruder von israelischen Soldaten erschossen wurde.

Museumsdirektor Kristian Berg sagte, das Kunstwerk sei im Zusammenhang mit einer internationalen Konferenz zur Vermeidung von Völkermord aufgestellt worden, die Ende Januar in Stockholm stattfindet. Er werde Mazel zu einer Diskussionsrunde einladen, sagte Berg.

Das schwedische Außenministerium bestellte den Botschafter für die kommende Woche zum Gespräch ein. «Wir werden ihn um eine Erklärung bitten und deutlich machen, dass es für uns inakzeptabel ist, Kunstwerke zu zerstören», sagte eine Sprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%