Vermarktung
Fußball-WM bringt Pele den Hauptgewinn

Noch drei Monate sind es zur WM in Brasilien, doch ein Sieger steht schon fest: Fußball-Legende Pele. „Pele ist Brasilien“ – deshalb laufen bei ihm Angebote aus der Werbung ein wie zu seinen besten Zeiten.
  • 0

In einem vornehmen Einkaufszentrum in Rio de Janeiro setzt Pele das gewinnende Lächeln auf, das seine Fans in aller Welt seit 50 Jahren kennen, und durchschneidet zur Eröffnung des ersten Ladens von Hublot in Lateinamerika ein Band.

Pele muss nicht vorgestellt werden und benötigt keinen Stichwortgeber. Er tritt in den Raum, nimmt seine Position hinter dem Ausstellungsfenster für die Uhr in limitierter Auflage mit seinem Logo ein – und zieht die gesamte Aufmerksamkeit der wartenden Fotografen auf sich. Kosten soll die Uhr 45.000 Reais (13.900 Euro).

Fast vier Jahrzehnte nach seinem letzten Profi-Spiel bietet die WM der 73-jährigen Fußball-Legende wohl die letzte große Möglichkeit, von ihrer Popularität zu profitieren. In weniger als drei Monaten beginnt die WM in Brasilien und bei Pele laufen Angebote aus der Werbung ein wie zu seinen besten Zeiten.

„Mit Gottes Hilfe sind etliche Generationen in meine Fußstapfen getreten“, erklärte Pele nach dem Fototermin. „Niemand ist perfekt, aber ich versuche mein Bestes, positive Botschaften weiterzugeben.“

Pele ist Partner mit Mehrheitsanteil an „Sport 10“, einem 2012 gegründeten Unternehmen, das die Rechte an seinem Markennamen verwaltet. Der Name geht auf seine Trikotnummer zurück. Legends 10 ist eine New Yorker Werbeagentur, die Sport 10 exklusiv vertritt und Verträge mit einigen der weltgrößten Unternehmen an Land gezogen hat. Geleitet wird Legends 10 von zwei Briten, darunter Terry Byrne, dem früheren Manager von David Beckham.

In den vergangenen 18 Monaten hat Pele Vereinbarungen mit Procter & Gamble, der Volkswagen AG, der Fluggesellschaft Emirates und der Schnellrestaurantkette Subway unterzeichnet. Hinzu kommt eine Vereinbarung mit Coca-Cola, sich an bestimmten Schauplätzen mit dem WM-Pokal zu zeigen.

Seite 1:

Fußball-WM bringt Pele den Hauptgewinn

Seite 2:

„Pele ist Brasilien“

Kommentare zu " Vermarktung: Fußball-WM bringt Pele den Hauptgewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%