Aus aller Welt

_

Verrückte Fälle: Die skurrilsten Gerichtsverfahren in den USA

Angeblich krank machende Popcorndämpfe, Strahlung aus Parkscheinautomaten, auf Bänken verbrannte Hinterteile: In den USA wird oft Schadensersatz gefordert, teils gar gewährt. Die skurrilsten Fälle 2012.

Bild 1 von 11

Platz 10: Der Cheater

In Redwood City (Kalifornien) haben Eltern eine Schule verklagt, die ihren Sohn aus einer Klasse für fortgeschrittenen Englisch-Unterricht geworfen hatte. Der Grund: Der Junge hatte bei einem Mitschüler abgeschrieben und die High School sieht es in ihren Statuten vor, in solchen Fällen die Schüler auszuschließen. Laut Eltern sind die Regelungen aber zu schwammig formuliert und deswegen nicht anwendbar.

Bild: ap