Verschwundenes Mädchen offenbar wieder aufgetaucht
Österreichisches Kriminalrätsel nach acht Jahren wohl gelöst

Der Polizei in Östereich ist offenbar die Lösung eines der größten ihrer jüngeren Kriminalgeschichte gelungen. Vor acht Jahren verschwand ein zehn-jähriges Mädchen auf dem Schulweg spurlos. Jetzt ist sie wömöglich wieder aufgetaucht.

HB WIEN. Angehörige bestätigten laut Polizei nach mehreren Gegenüberstellungen, dass es sich bei einer am Mittwoch entdeckten jungen Frau um die 1998 verschwundene Natascha Kampusch handelt. Eine DNA-Untersuchung sowie eine computergestützte Gesichtsanalyse sollten endgültige Klarheit bringen, meldete die Nachrichtenagentur APA. Natascha Kampusch war am 2. März 1998 im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg in Wien spurlos verschwunden.

Das österreichische Fernsehen berichtete unter Berufung auf die Polizei, die junge Frau sei in einem Garten nordöstlich von Wien entdeckt worden. Sie sei nach eigenen Angaben entführt und jahrelang von einem Mann in einem Haus gefangen gehalten worden. Hundertschaften der Polizei suchten am Abend im Osten des Landes nach dem mutmaßlichen 44-jährigen Entführer, dessen Name mit Wolfgang P. angegeben wurde.

Innenministerin Liese Prokop sagte am Abend, das Auffinden der jungen Frau dürfte nicht zufällig gewesen sein. Die Verdachtsmomente hätten sich in den vergangenen Tagen erhärtet; möglicherweise habe der Täter deswegen die Nerven verloren, sagte sie laut APA dem ORF.

Nach Nataschas Verschwinden 1998 hatte die Polizei eine Suchaktion nach dem Mädchen bis ins benachbarte Ungarn eingeleitet, die jedoch ohne Ergebnis blieb.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%