Verspätungen und Umleitungen
Frankfurt: Flugzeug rutscht von Landebahn

Nach einem Unfall auf der Start- und Landebahn Nord des Frankfurter Flughafens am Mittwochabend ist es bis zum Donnerstagmorgen zu zahlreichen Umleitungen und Verspätungen gekommen. Die Start- und Landebahn sei von 20.00 Uhr bis etwa 6.00 Uhr gesperrt gewesen.

HB FRANKFURT/MAIN. An Bord des Flugzeugs befanden sich 28 Passagieren. Verletzt wurde nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport niemand, als das Flugzeug von der mit Schnee bedeckten Landebahn rutschte. Da nachts nur wenige Maschinen hereinkämen, hätten sie eine andere Landebahn nutzen können.

An der Propellermaschine vom Typ ATR-72 der Linie Eurowings wurde das Fahrwerk beschädigt. Die Höhe des Schadens konnte ein Sprecher der Fluglinie zunächst nicht beziffern. Die Maschine war mit 28 Passagieren und vier Besatzungsmitgliedern vom Flughafen Münster/Osnabrück gekommen.

Experten von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig übernahmen die Untersuchung der Maschine und der Landebahn. Zudem wollen sie die Aufzeichnungen der Flugsicherung prüfen. Mit Ergebnissen sei deshalb erst nach Weihnachten zu rechnen, sagte ein Sprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%