Aus aller Welt

_

Versteigerung: Halbe Million für einen der ersten Apple-Computer

Ein Vermögen für einen 35 Jahre alten Computer: Ein anonymer Käufer aus Asien hat für über eine halbe Million einen Apple I ersteigert. Der Computer kommt signiert – und mit einem Brief von Steve Jobs.

Bild aus alten Tagen: Steve Jobs und Steve Wozniak beim Tüfteln. Quelle: Reuters
Bild aus alten Tagen: Steve Jobs und Steve Wozniak beim Tüfteln. Quelle: Reuters

Köln/BerlinEiner der ersten Apple-Computer aus dem Jahr 1976 hat bei einer Auktion am Samstag gut eine halbe Million Euro eingebracht. Die 516.461 Euro sind ein neuer Rekord für einen Apple I, der Käufer aus Fernost wolle anonym bleiben, teilte das Kölner Auktionshaus Breker mit. Es sei einer von nur sechs weltweit bekannten noch funktionierenden Apple-Computern der ersten Baureihe.

Anzeige

Der Apple I, den die beiden Mitgründer Steve Jobs und Steve Wozniak in der Garage von Jobs' Eltern zusammenbauten, bestand nur aus der Platine und hatte weder Gehäuse noch Tastatur oder Monitor. Der Preis betrug damals 666,66 Dollar. Der am Samstag verkaufte Apple I trägt eine Signatur von Wozniak und ihm liegt ein Brief von Jobs bei. Schon im vergangenen Herbst kam ein Apple-I-Set bei dem Auktionshaus auf gut 490.000 Euro.

  • Die aktuellen Top-Themen
Starkregen und Überflutungen: Heftiges Unwetter tobt über NRW

Heftiges Unwetter tobt über NRW

Das Münsterland und das Ruhrgebiet sind von heftigen Unwettern heimgesucht werden. Die Stadt Greven wurde für den Verkehr gesperrt, teilweise ist der Bahnverkehr gestört. Hauptproblem: Der Starkregen.

Twitter-Ranking: Warum Paris Hilton nicht dumm ist

Warum Paris Hilton nicht dumm ist

Twitter ist die Klowand des Internets – und Promis haben sie längst für sich entdeckt. Das „Time“-Magazin hat nun mit einem speziellen Test untersucht, wer die intelligentesten Beiträge verfasst. Das Ergebnis überrascht.

Spaniens Adlige: König Felipe belegt Familie mit Arbeitsverbot

König Felipe belegt Familie mit Arbeitsverbot

Spaniens König Felipe löst wenige Wochen nach seinem Amtsantritt ein Versprechen ein: Das Königshaus transparenter zu machen. Ein Skandal wie der um seine Schwester Cristina soll sich nicht wiederholen.

  • Business Wetter
Eine junge Dame wirbt für Parship

Wer passt zu mir?

Finden Sie jetzt den passenden Partner. Partnersuche nur mit PARSHIP!