Vier Millionen Dosen gehen von Dresden in die Staaten
USA ordern Grippeimpfstoff in Deutschland

Das Sächsische Serumwerk Dresden hat einen Großauftrag zur Lieferung von Grippeimpfstoff aus den USA erhalten. Rund vier Mill. Dosen Fluarix sollen bis Januar aus dem Tochterunternehmen des anglo-amerikanische Konzerns Glaxo Smith Kline ausgeliefert werden.

HB DRESDEN/WASHINGTON. Die ersten seien bereits auf dem Weg in die USA, sagte Unternehmenssprecher Florian Martius am Mittwoch.

Um den USA-Auftrag zu erledigen, werde die Produktion in Dresden erhöht, sagte er. Engpässe für den europäischen Markt seien nicht zu befürchten. Traditionell produziere das Dresdner Werk im zweiten Halbjahr immer für Kunden auf der südlichen Halbkugel. Insgesamt verlassen pro Jahr rund 30 Mill. Dosen das Werk.

Nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) in Langen sind für Deutschland 20 Mill. Impfstoff-Einheiten freigegeben, etwas mehr als im Vorjahr. „Für den amerikanische Auftrag wird neu produziert, da wird nichts von unseren Dosen weggenommen“, bestätigte auch PEI- Sprecherin Susanne Stöcker. Bei einem normalen Grippeverlauf wie in den vergangenen Jahren seien Engpässe nicht zu erwarten.

In den Vereinigten Staaten ist ein Engpass an Grippeimpfstoffen entstanden, nachdem einem Hersteller vorübergehend die Lizenz entzogen worden war. Die Entscheidung sei nach ausführlicher Überprüfung des Herstellungsprozesses durch die US-Arzneimittelbehörde FDA gefallen, sagte Gesundheitsminister Tommy Thompson am Dienstag in Washington. Die Patienten müssten eine Erklärung unterzeichnen, dass sie auf die Risiken des Medikaments hingewiesen worden seien, sagte Lester Crawford vom Gesundheitsministerium.

Das Sächsische Serumwerk Dresden ist als einziges Unternehmen im Konzern für Entwicklung, Produktion und Lieferung von Influenza- Impfstoffen verantwortlich. Nach der Wende wurde das Unternehmen, das 1911 gegründet wurde, von dem Konzern übernommen. Bislang wurden nach Angaben von Martius rund 50 Mill. € investiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%