Virus ist möglicherweise auf Schweine übergesprungen
Inzwischen 18 Tote durch Vogelgrippe in Asien

In Asien sind mittlerweile 18 Menschen der Vogelgrippe zum Opfer gefallen. Offiziellen Angaben zufolge starben in Vietnam zwei weitere Menschen.

HB HANOI/BANGKOK/GENF. Ein sechs Jahre altes Mädchen und ein 24-jähriger Mann seien in Ho-Chi-Minh-Stadt gestorben, teilten die Gesundheitsbehörden am Freitag mit. Damit sind in Vietnam 13 Menschen der Geflügelpest zum Opfer gefallen, in Thailand fünf.

In Thailand ist die Vogelgrippe-Epidemie unterdessen nach Regierungsangaben weiter zurückgedrängt worden. Inzwischen trete die Viruserkrankung nur noch an zwei Orten im Land auf, und zwar in zwei Bezirken der Hauptstadt Bangkok, teilte Vize-Regierungschef Somkit Jatusripitak mit.

Vor zwei Wochen habe die Geflügelpest noch an 163 Orten des südostasiatischen Landes grassiert. „Das ist die erste Phase des Endes der Vogelgrippe-Epidemie“, sagte Somkit. Die thailändischen Behörden ließen bislang mehr als 30 Millionen der ursprünglich rund 100 Millionen Hühner im Land töten, um eine Ausbreitung der Seuche zu stoppen. Nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation für Tiere (OIE) wird die Vogelgrippe in Asien allerdings erst in einem Jahr besiegt sein.

Das Vogelgrippe-Virus ist möglicherweise auf vietnamesische Schweine übergesprungen. Der Erreger H5N1 sei im Rüsselsekret von Schweinen entdeckt worden, berichtete Vu Ngoc Tien von der Welternährungsorganisation (FAO) am Freitag in Hanoi. „Das heißt nicht, dass sich Schweine bereits mit dem Virus infiziert haben“, betonte der Experte. Derzeit werde das Schweineblut untersucht, um Sicherheit zu bekommen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO betonte in Genf, bei dem Nachweis von Viren im Rüsselsekret handele sich nur „um sehr vorläufige“ Erkenntnisse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%