Virusmaterial bei Vietnamesin stammt von Geflügel: Entwarnung nach WHO-Test zur Vogelgrippe

Virusmaterial bei Vietnamesin stammt von Geflügel
Entwarnung nach WHO-Test zur Vogelgrippe

Mit genetischen Tests hat die Weltgesundheitsorganisation WHO nachgewiesen, dass die Vogelgrippe nicht von Mensch zu Mensch übertragen worden ist. Die WHO teilte auf ihrer Website am Mittwoch mit, dass sich eine an der Grippe verstorbene Vietnamesin nicht wie zunächst befürchtet bei ihrer Schwester angesteckt habe.

HB WASHINGTON. „Die WHO hat heute die Ergebnisse einer Untersuchung des Virus erhalten, der bei einer 23-jährigen Frau aus einer vietnamesischen Familie isoliert wurde und als möglicherweise erster Fall einer Übertragung von Mensch zu Mensch galt“, heißt es in der Erklärung. „Das genetische Material des Virus von der Frau wie auch von dem weiteren Fall in der Familie stammt von Geflügel und enthält keine bei Menschen verbreiteten Grippeviren.“

Experten zufolge kann der Vogelgrippen-Virus erst dann von Mensch zu Mensch übertragen werden, wenn er mutiert. Die Vogelgrippe grassiert seit Wochen in verschiedenen Varianten in ganz Asien, wurde inzwischen aber auch in den USA festgestellt. Eine Variante davon springt auch auf den Menschen über. Mehrere Menschen sind ihr erlegen, darunter die beiden vietnamesischen Schwestern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%