Visum verweigert
Bin Ladens Sohn darf nicht nach Großbritannien

Ein Sohn des Top-Terroristen Osama bin Laden darf nicht nach Großbritannien einreisen. Das kann dieser gar nicht verstehen und kündigte rechtliche Schritte an.

HB LONDON. Ein Visumantrag sei von der britischen Botschaft in Kairo abgelehnt worden, weil Omar Osama bin Laden seinem Vater noch loyal gegenüber sein könnte, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Der 27-Jährige wolle mit seiner britischen Frau zusammen in England leben, weil diese unter anderem medizinische Hilfe braucht.

Derzeit leben Bin Laden und seine 52 Jahre alte Frau in der ägyptischen Hauptstadt. Sie wollen nach eigenen Angaben nun rechtliche Schritte einleiten.

Die Einreisebehörde argumentierte, Bin Ladens Anwesenheit in Großbritannien könne „erhebliche öffentliche Bedenken“ hervorrufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der 27-Jährige, eines von zahlreichen Kindern des meistgesuchten Terroristen der Welt, seinem Vater noch Gefolgschaft leiste.

Es wird davon ausgegangen, dass Osama bin Laden unter anderem hinter den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA und vom 7. Juli 2005 in London steckt. Sein Sohn hatte den Terrorismus des öfteren öffentlich verurteilt. Nach eigenen Angaben hat er seinen Vater seit er 19 ist nicht mehr gesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%