Vogelgrippe
H5N1: Vier Kinder in der Türkei im Krankenhaus

Nach einem Ausbruch der Vogelgrippe im Südosten der Türkei sind vier Kinder mit Krankheitssymptomen in eine Klinik eingeliefert worden. Die Patienten hätten hohes Fieber, berichtete die Nachrichtenagentur Dogan unter Berufung auf Ärzte.

HB ANKARA. Bei dem Vogelgrippe-Virus handelt es sich um den auch für Menschen gefährlichen Erreger H5N1, wie das Landwirtschaftsministerium am Freitag bestätigte. Die Einweisung der Kinder im Alter zwischen einem Jahr und 16 Jahren vom Donnerstag sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, berichtete Dogan.

Im Heimatdorf der Erkrankten sind bislang rund 170 Vögel an Vogelgrippe verendet. Die Behörden stellten drei Dörfer in der Provinz Batman unter Quarantäne, etwa 1.650 Vögel wurden getötet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%