Vogelgrippe
Holland-Hühner müssen bis Montag in den Stall

Niederländische Geflügelzüchter müssen ihre bislang frei laufenden Tiere zum Schutz vor der Vogelgrippe spätestens bis Montag in geschlossene Räume bringen. Das ordnete das Landwirtschaftsministerium in Den Haag am Freitag an.

HB DEN HAAG. Nach Angaben des Branchenverbandes ZLTO haben sich die meisten Züchter bereits von sich aus zu einem solchen Schritt entschieden. Einzelheiten der Schutzmaßnahmen bleiben den Züchtern überlassen. Sie können selbst entscheiden, ob sie die Tiere in Ställe sperren oder über freien Flächen Verschläge bauen und Schutzwände ziehen. Sie müssen aber sicher stellen, dass ihre Tiere nicht mit wilden Vögeln in Kontakt kommen können. Es wird befürchtet, dass Zugvögel aus Russland das Vogelgrippe-Virus einschleppen.

Die Anordnung gilt in den Niederlanden nur für Gewerbebetriebe, nicht für Hobbyzüchter. Der niederländische Landwirtschaftsminister Cees Veerman hatte am Montag nach Gesprächen mit der EU in Brüssel berichtet, nur vorübergehend eingeschlossene Vögel dürften weiterhin als frei laufend bezeichnet werden und deren Produkte den entsprechenden Vermerk enthalten.

Die deutsche Bundesregierung hatte am Donnerstag angekündigt, dass eine solche Verordnung für die Bundesrepublik spätestens ab dem 15. September gilt. Staatssekretär Alexander Müller sagte, wahrscheinlich müssten Hühner, Gänse und Enten für drei Monate in den Stall.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%