Vogelgrippe
Unternehmen rüsten sich

Deutschlands Unternehmen rüsten sich mit Notfallplänen gegen die Vogelgrippe. Vor allem die großen und globalen Firmen befassen sich mit der Möglichkeit einer weltweiten Ausbreitung des für den Menschen gefährlichen H5N1-Virus. Das ergibt eine Umfrage des Handelsblatts.

DÜSSELDORF. Während die Bundesregierung bei der Abwehr der Vogelgrippe Deutschland gut gewappnet sieht, melden Experten Zweifel an. „Die Deutsche Bank hat natürlich ein weltweites Programm zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes“, sagte ein Sprecher des Konzerns. Um den internationalen Zahlungsverkehr auch bei Katastrophen aufrechtzuerhalten, sind solche Programme für sensible Branchen wie Banken vorgeschrieben.

Auch die Deutsche Post als Logistikkonzern greift im Notfall auf solche Pläne zurück. Im Kern geht es darum, bei Stromausfällen, politischen Umstürzen oder wenn ein Großteil der Belegschaft nicht da ist, arbeiten zu können. „Wir haben viele Modelle, über deren Details wir keine Auskunft geben. Entscheidender als solche ,Wenn-dann-Konstruktionen’ ist aber, dass wir jetzt die richtigen Experten suchen, mit denen wir uns im Falle eines Falles vernetzen und die uns dann beraten“, sagt der Deutsche-Bank-Sprecher.

In anderen Unternehmen gebe es Szenarien für den Extremfall, dass bis zu 50 Prozent der Belegschaft erkrankt seien, heißt es in Branchenkreisen. Für die gesunden Mitarbeiter stellten Unternehmensärzte bereits jetzt sicher, dass ausreichend Medikamente und Schutzmasken zur Verfügung stünden.

Viele Firmen lagern Medikamente wie Tamiflu ein und empfehlen ihren Mitarbeitern Grippeimpfungen. Diese haben bei der Lufthansa deutlich zugenommen. Die Luftfahrtgesellschaft wäre von einer Ausbreitung der Krankheit ebenso wie der Reisekonzern Tui besonders betroffen, weil viele Kunden aus Angst vor einer Ansteckung wegblieben. Doch auch die Angestellten sind auf Grund ihres Kontakts mit den Kunden besonders gefährdet.

Seite 1:

Unternehmen rüsten sich

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%