Von Arinze bis Vlk
Die Kandidaten für die Nachfolge von Johannes Paul II.

HB ROM. Für das Amt des Oberhauptes der römisch-katholischen Kirche gibt es keine Kandidaten, es gibt keinen Wahlkampf, Wahlversprechen sind verboten. Der Ausgang eines Konklave ist meist eine Überraschung. Einige Kardinäle gelten in Kirchenkreisen aber als „papabile“ - zum Papst wählbar. Hier einige häufig genannten Namen in alphabetischer Reihenfolge:

FRANCIS ARINZE (72), Nigerianer, erfahrener Kurienkardinal. Sein Name ist seit Jahren als einziger Afrikaner im Gespräch. Vorteil: Ist aus seiner Heimat mit Spannungen zwischen Christen und Muslimen vertraut. Obwohl Kardinals-Dekan Joseph Ratzinger die Möglichkeit eines afrikanischen Papstes öffentlich begrüßte, gilt die Zeit dafür als noch nicht reif.

DARÍO CASTRILLÓN HOYOS (74), Kolumbianer, einer der führenden Männer der lateinamerikanischen Kirche. Bekannt durch seinen unerbittlichen Einsatz gegen Armut und die Macht der Drogenbarone. Theologisch konservativ, ging gegen die Befreiungstheologie vor. Führte die lateinamerikanische Bischofskonferenz, seit Jahren Kurienkardinal.

GODFRIED DANNEELS (71), Belgier, wird als Favorit der Reformkräfte gehandelt. Der ehemalige Theologieprofessor brachte Streitthemen wie die Wiederverheiratung von Geschiedenen und mehr Befugnisse für Frauen ins Spiel. Fordert mehr „Kollegialität“ in der Kirche, im Klartext: weniger Macht für Rom. Nachteil: Zweifel über gesundheitliche Belastbarkeit nach Herzinfarkt.

CLÁUDIO HUMMES (70), Brasilianer, Sohn deutscher Eltern, galt zunächst als progressiver Priester, der gegen das einstige Militärregime protestierte und Streiks unterstützte. Gilt weiterhin sozialpolitisch als fortschrittlich. Drohte aber unlängst auch Priestern, die für Präservative zum Schutz gegen Aids plädierten. Die Mischung aus sozialem Engagement plus theologisch konservativer Ausrichtung macht ihn zum interessanten Kandidaten.

Seite 1:

Die Kandidaten für die Nachfolge von Johannes Paul II.

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%