Waldbrand
Bewohner auf Ibiza flüchten vor den Flammen

Auf Ibiza sind 1000 Menschen vor einem Waldbrand in Sicherheit gebracht worden. Eine Siedlung im Osten der spanischen Insel wurde evakuiert, weil die Flammen sich den Häusern genähert hatten.
  • 0

IbizaAuf der spanischen Ferieninsel Ibiza sind etwa 1000 Menschen vor einem Waldbrand in Sicherheit gebracht worden. Die Bewohner der Siedlung Roca Llisa bei Cala Llonga im Osten der Insel mussten ihre Wohnungen verlassen, weil die Flammen sich den Häusern genähert hatten. Wie die Behörden am Montag mitteilten, wurden drei Gebäude durch das Feuer beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt. 

Die geräumte Siedlung besteht aus etwa 800 Wohnungen, in denen auch zahlreiche Briten leben. Die betroffenen Bewohner verbrachten die Nacht überwiegend bei Bekannten. Eine kleinere Gruppe wurde in einer Turnhalle untergebracht. Das Feuer war aus zunächst unbekannter Ursache am Sonntagabend in einem Waldgebiet ausgebrochen. Heftige Windböen trugen dazu bei, dass sich die Flammen rasch ausbreiteten. 

Am Montag gelang es der Feuerwehr, ein weiteres Vorrücken des Feuers zu verhindern. Es seien 115 Hektar Wald (rund 1,15 Quadratkilometer) niedergebrannt, sagte der Regierungschef der Balearen, José Ramón Bauzà. Bei den Löscharbeiten war auch eine Sondereinheit des Militärs im Einsatz. Bereits im Frühjahr waren auf Ibiza größere Waldflächen durch Brände zerstört worden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Waldbrand: Bewohner auf Ibiza flüchten vor den Flammen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%