Washington
Panzerglas stoppt Schüsse auf das Weiße Haus

Das Weiße Haus ist von zwei Kugeln getroffen worden. Eine fand sich in einem Fenster, das zum Wohnbereich des Gebäudes gehört. Ein Verdächtiger wurde bereits gefasst und auch eine Waffe gefunden.
  • 2

WashingtonDas Weiße Haus ist nach Angaben des Secret Service von mindestens zwei Kugeln getroffen worden. Die Leibgarde von Barack Obama hatte eine der Kugeln in einem Fenster des Weißen Hauses entdeckt, das zum Wohnbereich des Präsidenten und seiner Familie gehört. Das Projektil sei im Panzerglas steckengeblieben, teilte der Secret Service am Mittwoch mit. Zudem seien weitere Patronenhülsen in der Nähe des Weißen Hauses gefunden worden.

Die Behörden hatten mit der Untersuchung begonnen, nachdem am Freitag am Weißen Haus Schüsse gehört worden waren. Obama und seine Frau Michelle befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf Reisen im kalifornischen San Diego. Die gefundenen Patronen seien aber noch nicht eindeutig mit dem Vorfall vom Freitag in Verbindung gebracht worden, hieß es zunächst. Die Untersuchung werde fortgesetzt.

Der Secret Service ermittelte, dass die Schüsse rund 600 bis 700 Meter vom Weißen Haus entfernt abgegeben worden seien. Offenbar habe sich der Schütze in einem öffentlich zugänglichen Park südlich des Gebäudes aufgehalten. In der Nähe fand die Polizei ein verlassenes Auto. Auf Grundlage der dort entdeckten Indizien wurde der Verdächtige Oscar O. zur Fahndung ausgeschrieben, den der Secret Service schließlich in einem Hotel in Pennsylvania aufspürte.

Der „Washington Post“ zufolge war der 21-Jährige bereits am vergangenen Freitag zur Fahndung ausgeschrieben worden, nachdem die Polizei nicht weit vom Weißen Haus entfernt sein Auto verlassen vorgefunden hatte. In dem Fahrzeug habe sich ein Sturmgewehr befunden.

Am Freitag hatte es auch erstmals Berichte über Schüsse auf das Weiße Haus gegeben. Obama nahm an diesem Tag an einem außenpolitischen Gipfel auf Hawaii teil.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Washington: Panzerglas stoppt Schüsse auf das Weiße Haus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das werden deutsche Neonazis gewesen sein , die mögen keine linken Amerikaner !

  • Sie meinen sicher die Raketen die die Hamas täglich in Richtung Israel abfeuert .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%