Weißrussland
U-Bahn-Attentäter offenbar gefasst

Der Attentäter, der am Montag mit einem Sprengsatz zwölf Menschen getötet und 200 weitere verletzt haben soll, ist offenbar gefasst worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Minsk mit.
  • 0
Minsk

Der Verantwortliche des Bombenanschlags auf die U-Bahn in der weißrussischen Hauptstadt Minsk ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft höchstwahrscheinlich gefasst. Der Attentäter befinde sich mit größter Wahrscheinlichkeit unter den ersten inhaftierten Verdächtigen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Weitere Angaben machte er nicht. In Sicherheitskreisen hieß es, es seien zwei Personen festgenommen worden, mindestens einer von ihnen sei weißrussischer Staatsbürger.

Bei dem Bombenanschlag am Montag waren zwölf Menschen getötet und rund 200 weitere verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Terroranschlag aus, dem ersten seiner Art in der früheren Sowjetrepublik.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weißrussland: U-Bahn-Attentäter offenbar gefasst"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%