Weiter schlechtes Wetter
Regen, Regen, Regen

Auch diese Woche lässt sich der Sommer in Deutschland nicht blicken. Die Meteorologen rechnen mit sinkenden Temperaturen und vielen Regengüssen. Erst am Wochenende soll es besser werden.

HB DÜSSELDORF. Die Meteorologen sagen bis Freitag kühles Regenwetter und viel Wind voraus. Dabei wird es mit jedem Tag ein bisschen kälter. „In dieser Woche kann man die Badehose im Schrank lassen“, sagte Holger Starke vom Wetterdienst Meteomedia. Erst am Wochenende soll ein Zwischenhoch vorübergehend für etwas schöneres Wetter sorgen.

Der Dienstag beginnt besonders zwischen Ostsee und Erzgebirge noch häufig sonnig, im Westen ziehen schon morgens dichte Regenwolken auf. Am Mittag erreichen die Schauer den Osten und den Süden, am Abend regnet es recht kräftig. Höchstens zwischendurch kommt die Sonne am Nachmittag zum Vorschein. Es weht lebhafter, auf den Mittelgebirgshöhen und an der Nordsee kräftiger bis stürmischer Wind aus südwestlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen noch einmal milde 18 bis 23 Grad.

Auch am Mittwoch gibt es immer wieder Regenschauer, am Nachmittag auch einzelne Gewitter. Überall ist es dicht bewölkt, die Sonne zeigt sich kaum. Bei lebhaftem bis kräftigem, an der Küste starkem Westwind erreichen die Temperaturen höchstens 16 bis 21 Grad. Am Donnerstag erreicht das Thermometer kaum noch 20 Grad, dazu gibt es heftigen Wind. An der Ostsee könnte sich nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach eine „Sommersturmlage“ entwickeln. Im übrigen Deutschland weht der Wind lebhaft bis kräftig aus westlichen Richtungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%