Weitere Entwicklung im Fall Fourniret
Fourniret leugnet Gräueltaten

Die Verbrechen des geständigen Serienmörders Michel Fourniret sprengen möglicherweise den bisher bekannten Umfang. Die belgische Justiz greift nach dem Teilgeständnis des vorbestraften Vergewaltigers zwölf bislang unaufgeklärte Fälle wieder auf.

HB PARIS/BRÜSSEL. Der geständige Serienmörder Michel Fourniret weicht nach den Worten seines Anwalts „keinen Jota“ von seinen Angaben ab und leugnet weiter Gräueltaten zwischen zwei Morden in den Jahren 1990 und 2000.

„Er sieht die Aussagen seiner Frau (zu einem mutmaßlichen Mord im Jahr 1993) als unzutreffend an“, sagte Anwalt Luc Balleux der Pariser Tageszeitung „Le Figaro“ vom Donnerstag. Im Zuge der Ermittlungen sei aber noch „jeder Umschwung in die eine oder andere Richtung möglich“, meinte der Anwalt, ohne dies zu erläutern. Die Ermittler bezweifeln, dass der vorbestrafte 62 Jahre alte Triebtäter, der neun Morde zugegeben hat, in den 90er Jahren kein einziges Verbrechen begangen hat.
„Fourniret ist erstaunlich ruhig und absolut nicht besorgt, was seine Ehefrau den Ermittlern noch erzählen könnte“, sagte der Anwalt. Nach Aussagen von Monique Olivier hat ihr Mann zehn Morde begangen.

„Er hegt aber keinerlei Groll gegen sie und denkt, dass sie von der Polizei unter Druck gesetzt wurde“, sagte Balleux. Fourniret wünsche eine Gegenüberstellung mit ihr. „Sie ist aber sehr verängstigt und sehr viel weniger ruhig als während ihrer ersten Vernehmungen.“ Der Serientäter sei weiter bereit, „alle Fragen zu beantworten: Das ist jemand, der weiß, was bevorsteht und nichts mehr zu verlieren hat.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%