Weiterhin hohe Quoten: RTL erwägt zweite Staffel der Dschungel-Show

Weiterhin hohe Quoten
RTL erwägt zweite Staffel der Dschungel-Show

Der Kölner Privatsender RTL denkt inzwischen über eine Neuauflage des Quotenerfolgs „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ nach. In England war die zweite Staffel des Formats noch erfolgreicher als die erste.

HB HAMBURG. „Eine Entscheidung über eine Fortsetzung fällt aber nicht vor Ablauf der derzeit laufenden Staffel“, sagte ein Sprecher des Senders am Donnerstag. Die Sendung, in der zehn Prominente in einem australischen Dschungelcamp bis zu zwölf Tage zubringen müssen, wurde vielfach kritisiert.

Nach dem freiwillig ausgeschiedenen Dustin Semmelrogge verließ am Mittwochabend der erste Bewohner nach Abstimmung des Publikums das Urwaldlager: Ex-Hochspringer Carlo Thränhardt musste sichtlich enttäuscht nach dem telefonischen Votum der Fernsehzuschauer aus der Show ausscheiden. Jetzt kämpfen noch acht Kandidaten bis zum nächsten Dienstag um den Verbleib in der RTL-Show.

Die prominenten Teilnehmer erspielen mit ihrem Aufenthalt Geld für wohltätige Zwecke. Der Gesamtbetrag beträgt 150 000 Euro. Wie viel Thränhardt für seine Teilnahme bekommt, werde vorläufig nicht bekannt gegeben, sagte der RTL-Sprecher. Auch der Zweck werde nicht verraten, damit die Charity-Projekte bei der Publikumsabstimmung über den Verbleib der Prominenten nicht gegeneinander konkurrierten. Nicht bestätigt wurde eine Meldung der Münchner „Abendzeitung“, wonach die Gage der Teilnehmer je 30 000 Euro beträgt.

Wer an den Mutproben teilnimmt, bestimmen die Mitspieler in den nächsten Tagen selbst. Am Mittwochabend schlug sich Caroline Beil wacker und fischte aus einem übel riechenden Schlammbad sechs Sterne, die der Gruppe einige Essenrationen extra bescherten. Die Quote bleibt konstant hoch: Am Mittwoch verfolgten 7,97 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 29,9 Prozent) ab 21.15 Uhr die auf zwei Stunden verlängerte Sendung. „Der Bulle von Tölz“ brachte es zeitgleich auf immerhin 5,31 Millionen Zuschauer (20,4 Prozent), der Margarethe-von-Trotta-Film „Die andere Frau“ in der ARD ab 20.15 Uhr nur auf 3,06 Millionen (9,5 Prozent) und der ZDF-Film „Die Rückkehr des Vaters“ auf 5,33 Millionen (16,6 Prozent).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%