Weiterhin kein Regen
Endlich wieder normales Sommerwetter

Nach dem Abschied von der Rekordhitze darf sich Deutschland auf angenehmes Sommerwetterfreuen. Am Wochenende steigen die Temperaturen bei viel Sonne auf 22 bis 28 Grad, sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag voraus.

HB/dpa OFFENBACH/BOCHUM. Auch in der kommenden Woche bleibt es vielfach heiter. Flächendeckende Regenfälle sind jedoch nicht zu erwarten. Am Samstag ziehen nach Angaben des DWD nur über den Norden ab und zu Wolken. An den Alpen kann es das ein oder andere Gewitter geben. Im übrigen Deutschland gibt es allenfalls lockere Schönwetterwolken, die den Sonnenschein aber kaum trüben werden.

Am Sonntag ändern sich die Temperaturen wenig. Nach Angaben des Bochumer Wetterdienstes Meteomedia steigen die Temperaturen auf bis zu 30 Grad. Im Südwesten kann es am Nachmittag und Abend zu Gewittern kommen. Auch für die kommende Woche sind die Aussichten vielversprechend. Die Temperaturen liegen bei 25 bis 30 Grad. Im Südwesten können sie ein wenig höher sein - an die Rekordtemperaturen kommen sie nicht heran. An der Küste ist es dagegen etwas frischer.

Trotz Abkühlung sind die Folgen der Hitzeperiode und der anhaltenden Trockenheit noch nicht absehbar. In zahlreichen Regionen ist die Waldbrandgefahr unvermindert hoch. Der Binnenschiffer-Verband befürchtet, dass große Schubschiffe wegen der niedrigen Flusspegel den Verkehr in der kommenden Woche einstellen müssen. Vielerorts bangen die Bauern weiter um ihre Ernte. Der erhoffte Regen lasse in großen Teilen Deutschlands auf sich warten, sagte DWD-Meteorologe Michael Bauer am Freitag. Lang andauernde Regenfälle seien derzeit nicht in Sicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%