Wenn's schee moacht...
Else Kling verschwindet aus der Lindenstraße

Else Kling, grantelnde Hausmeisterin in der ARD-Serie „Lindenstraße“, wird nächstes Jahr aussteigen. Über die Art ihres Abgangs ist noch entschieden worden. Geht es nach Darstellerin Annemarie Wendl, wird es ein Ende mit Schrecken.

HB KÖLN. Ein Produktionssprecher bestätigte, die 90 Jahre alte Wendl wolle aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr weitermachen wolle. Über die Art ihres Ausscheidens müsse noch beraten werden. Im Januar dieses Jahres hatte Wendl noch angekündigt: „Ich will ermordet werden!“

Die Münchnerin ist in der „Lindenstraße“ seit Anfang an (1985) dabei. Vor knapp drei Jahren brach sie sich den Halswirbel, hatte einen leichten Schlaganfall und lag wegen einer Lungenentzündung länger im Krankenhaus. Vor allem das ständige Hin- und Herreisen von München zum Produktionsstandort Köln bereite ihr große Schwierigkeiten, sagte sie.

Der Sprecher bestätigte, es sei schwer für die Produktion, den Drehplan mit dem Gesundheitszustand Wendls in Einklang zu bringen. Zur Jubiläumsparty (20 Jahre) an diesem Samstag werde sie aber nach Köln reisen. 1998 war Schauspieler Wolfgang Grönebaum, der Else Klings Mann Egon spielte, an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%