Wer noch auf dem Umwelttrip ist
Von Bio-Hummern, Mission E und anderem Umweltaktivismus

Klimaschutz ist in. Sogar die US-Luftwaffe betankt einen ihrer Atombomber mit Synthetik-Sprit. Andere Streitkräfte ziehen mit zum Teil kuriosen Ideen zum Umweltschutz nach. Und Hollywood-Stars haben ihr grünes Gewissen schon längst entdeckt.

DÜSSELDORF. Die Bundeswehr rühmt sich, dass es den Umweltschutz in der Truppe schon lange gab, bevor der Begriff in den Duden aufgenommen wurde. Bereits 1958 habe die Bundeswehr auf ihren Übungsplätzen ersten Geländebetreuungsgruppen eingerichtet, deren Auftrag ist es, das Manövergelände zu pflegen und auszubessern. „So sind auf den riesigen Grünflächen über die Jahre viele einzigartige Ökosysteme entstanden“, heißt es auf der Website der Bundeswehr.

Zudem hat die Truppe unter Verteidigungsminister Franz Josef Jung die „Mission E“ ausgerufen. Das „E“ steht laut Bundeswehr für „Energie, Effizienz, Einsparung, Emission und Engagement“. Die Soldaten sollen Energie sparen, und so nebenbei auch die immense Stromrechnung der Armee senken. Die Bundeswehr verbraucht laut eigenen Angaben soviel Strom wie 390 000 Haushalte.

Auch die Schweizer Streitkräfte haben sich den Umweltschutz auf die Standarten geschrieben. Das Eidgenössiche Departement für Verteidigung hat eine Checkliste zum Umweltschutz für die Soldaten aufgestellt. Die Liste umfasst so überaus weiterführende Tipps wie „Abfälle weder verbrennen noch vergraben, sondern der ordentlichen Kehrichtabfuhr übergeben“, „Munition sinnvoll einsetzen“ oder auch „beim Tarnen auf das Schädigen von Bäumen oder Sträuchern verzichten“.

Die Offiziere bekommen noch die Weisung, den Untergebenen „genügend Zeit für korrektes Umweltverhalten“ zu gewähren. Man stelle sich vor, wie ein gestrenger Feldwebel die Geländeübung unterbricht, damit die Soldaten die aus den Taschen gefallenen Schokoladenpapiere wieder aus dem Schlamm klauben können.

Seite 1:

Von Bio-Hummern, Mission E und anderem Umweltaktivismus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%