Wetter
Endlich kommt der Frühling

Viele Menschen haben schon nicht mehr daran geglaubt, doch ein Ende des Winters ist in Sicht. Am Wochenende gibt es zwar nochmal die volle Packung an Regen, Graupel und Schnee, doch schon zu Wochenbeginn könnten die Depressionen der Eisdielenbesitzer Schnee von gestern sein.

HB FRANKFURT. Das Wochenende bietet in ganz Deutschland noch einmal alles, was den Winter so unbeliebt macht: Es bleibt kühl, düster und feucht! Wechselhaftes Schauerwetter mit reichlich Regen ist angesagt. Zwar zeigt sich zwischendurch immer mal die Sonne, aber auch im Flachland sind Schnee- und Graupelschauer möglich. Sechs bis zwölf Grad sind drin, mehr nicht.

Kurz: Wer frei hat, sollte statt Ausflügen oder Wanderungen lieber ein paar ruhige Stunden auf dem Sofa mit den Lieblingsbüchern oder der DVD-Sammlung einplanen - und sich auf keinen Fall grämen. Denn zu Beginn der neuen Woche soll das Wetter endlich umschlagen. Dann steigt der Luftdruck über Mitteleuropa kräftig an, ein Hoch übernimmt die Kontrolle, versprechen die Meteorologen.

Mit dem Luftdruck sollen auch die Temperaturen steigen. Im Lauf der kommenden Woche sollen es bis zu 20 Grad werden. Dann ist er endlich vorbei der lange, dunkle Winter. Zeit für das erste Eis im Freien oder das traditionelle Angrillen im Park oder auf der luftigen Dachterrasse.

Anders sehen das nur wieder die Wetterexperten, die ja immer etwas zu Mäkeln haben. Denen war der März trotz des gefühlten Winters natürlich viel zu warm. Im Schnitt habe die Temperatur um 0,7 Grad über dem langjährigen Mittel gelegen, sagen sie. Aber was interessieren uns die Meteorologen, wenn wir unsere Tage endlich wieder entspannt draußen verbringen können?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%