Wetter
Sonntag bislang wärmster Tag des Jahres

Endlich Sommer in Deutschland: Mit Werten knapp unter 37 Grad ist der Sonntag der bislang wärmste Tag des Jahres gewesen. Der Montag könnte das allerdings noch toppen. Wer noch Sonne tanken will, sollte dies allerdings bald erledigen.

HB FRANKFURT. Am (morgigen) Montag kann es nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes sogar noch ein wenig heißer werden. Schon in der Nacht zum Dienstag soll allerdings ein Kaltfront von Westen her etwas Abkühlung bringen. Die Temperaturen sollen trotzdem selbst am Donnerstag noch Höchstwerte zwischen 21 und 29 Grad erreichen. Zum nächsten Wochenende hin soll es dann allerdings merklich kühler werden.

Am Sonntag war es schon am Nachmittag in Karlsruhe 36,8 Grad heiß, wie der Deutsche Wetterdienst auf AP-Anfrage mitteilte. In Bad Kreuznach wurden 36,7 Grad gemessen. Der bislang wärmste Tag des Jahres war bisher am 9. Juni mit 33,2 Grad in Holzdorf in Brandenburg. Fast genauso warm, nämlich 33,0 Grad, war es am 25. Mai in Jena. Der ungewöhnlich warme April hatte am 25. in Kalkar 30,2 Grad hervorgebracht.

Bereits am Samstag waren pünktlich zum Sommerferienbeginn in fünf Bundesländern verbreitet mehr als 30 Grad gemessen worden. Wer sich jetzt auf die Fahrt in den Urlaub machte, musste sich vielerorts in brütender Hitze und hohem Verkehrsaufkommen in Geduld üben. Am Sonntag wurden am frühen Nachmittag im Südwesten wie in Karlsruhe schon 35 Grad gemessen. Am (morgigen) Montag soll es mit erwarteten Höchstwerten von 30 bis 37 Grad noch heißer werden.

Der Deutsche Wetterdienst warnte entsprechend schon am Sonntag vor einer starken Wärmebelastung in fast ganz Deutschland mit Ausnahme des äußersten Nordwestens. Bremen gab eine Hitzewarnung für Montag voraus. Für diesen Tag wurden dort gefühlte Temperaturen von über 38 Grad erwartet. Im Südwesten warnten die Meteorologen am Sonntag auch vor einer ungewöhnlich hohen Belastung durch UV-Strahlen.

Die Bremer Feuerwehr rief die Bevölkerung dazu auf, die größte Mittagshitze und körperliche Belastungen zu vermeiden und viel zu trinken. Niemals sollten Kinder oder gesundheitlich geschwächte Personen in einem geparkten Auto zurückgelassen werden, auch nicht für kurze Zeit.

Am Montag scheint nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes zunächst noch die Sonne, und es bleibt bei 30 bis 37 Grad trocken. In der zunehmend schwülen Luft entwickeln sich im Tagesverlauf vor allem im Westen und Nordwesten Gewitter. Dabei kann es lokal auch Unwetter durch größeren Hagel, heftige Regengüsse und schwere Sturmböen geben. In der Nacht gehen die Temperaturen auf 22 bis 16 Grad zurück.

Der Wettergott meint es in diesem Jahr mit der arbeitenden Bevölkerung besonders gut: Denn der für die meisten Berufstätigen freie Sonntag ist 2007 der Wochentag mit dem besten Wetter, wie eine Auswertung des privaten Wetterdienstes Meteomedia im Auftrag der „Bild am Sonntag“ ergab.

Bei den Aufräumarbeiten nach dem Orkan „Kyrill“ sind seit Januar nach „Focus“-Informationen neun Waldarbeiter ums Leben gekommen. Das berichtete das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung an die FDP-Bundestagsabgeordnete Christel Happach-Kasan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%